Das Kickboxen Fitness-Training = Ausdauertraining & Fett verbrennen

Dynamisch kombinierte Martial art Kick.-und Boxelemte , bringen den Kreislauf auf Turen und kurbeln so die Fettverbrennung an und lassen die lästigen Fettpölsterchen schmelzen. Ein regelmäßig absolviertes Kickboxen Fitness-Training kann ein ideales Herz-Kreislauf-Training sein, um effektiv und dauerhaft Fett zu verbrennen und somit eine Gewichtsabnahme zu erreichen.

Es ist bekannt, dass ein regelmäßig absolviertes Ausdauertraining ( Cardiotraining ) den Stoffwechsel , das Herz-Kreislauf-System und das Immunsystem positiv beeinflussen kann.
Kickboxen verbindet Konditionstraining sowie Beweglichkeits- und Koordinationsübungen und ist neben der persönlichen Fitnesssteigerung hervorragend für den Stressabbau geeignet.

Entdecken auch Sie das NEUE Martial Art Body Workout „Kickboxen für Frauen“, einen der derzeitigen Fitness-Trends bei OSTERMANN [Martial Art Fitness] in Wien!

Das Kickboxen Fitness -Trainings – Programm beinhaltet, perfekt auf die Fettverbrennung abgestimmte Steps, aus dem Kampfsport Wettkampfbereich, kombiniert mit ausgereiften Choreografien für mehr Abwechslung und Trainings-Spass.
Das Kickboxen Fitness-Training ist ein Ganzkörpertraining und baut auf dem Wechselspiel aus Bewegung, Dehnung und gleichzeitiger Kräftigung der gesamten Muskulatur des Körpers auf.

Geist und Körper werden kontinuirlich harmonisiert – nur so kann die Kraft von der Mitte bis in die Peripherie fließen. Schöpfen Sie Kraft mit dem Kickboxen Fitness-Training und entspannen Sie den Körper mit gezielten Kombination aus Körperbeherrschung, idealer Körperhaltung, Bewegung und spezieller Atemtechnik.

Die Kickboxen Fitness-Übungen können Verspannungen und Blockaden lösen, fördern den Inneren-Ausgleich und stärken den gesamten Bewegungsapparat. Für ein allgemein besseres Lebensgefühl.

kraftDer Kurseinstieg ist jederzeit möglich!

Das power Kickboxing-Workout NUR für Kampfsport-Interessierte Frauen und Mädchen.

Immer mehr Frauen und Mädchen finden in jüngster Zeit Gefallen an harten „Männersportarten“ wie Boxen und Kickboxen.

Kickboxen, mehr als „nur ein Kampfsport“!

Kampfsportarten, insbesondere Kickboxen aber auch Taekwondo und Frauenboxen erfreuen sich bei Frauen und Mädchen immer grösserer Beliebtheit.

Powerkicks und Schläge für die Traumfigur!Powerkicks und Schläge für die Traumfigur!

Eine Story von Pamela Fidler-Stolz auf Krone.at – Mit freundlicher Genehmigung der „GESUND & FIT“ Chef-Redaktion.

„True Blood“- Star Anna Paquin kennt angeblich nichts Besseres, um sich für die vielen Nacktszenen in der Kultserie fit zu machen. Auch Sienna Miller verdankt ihre Traumfigur dem Trendsport in Hollywood: Kickboxen. In Österreich ist es ebenfalls längst zum Frauenmetier geworden. Gibt es doch kaum einen Sport, der so effektiv die Figur formt, das Selbstbewusstsein steigert und Kalorien verbrennt.

Mit lautem Klatschen landen die Fäuste kraftvoll auf dem Schlagpolster, links, rechts. Dann kommt der Kick mit flachem Rist auf das von der Partnerin gehaltene Lederkissen. Mit voller Power. Noch einmal alles von vorne, zweimal, dreimal, zehnmal, dazwischen Liegestütze, Sit- ups, Kniesprünge, bis die Puste ausgeht, der Schweiß runtertropft, die Muskeln brennen – und der Stress des Tages wie weggeblasen ist. Außerdem jubilieren die Glückshormone.

Gymnastik, DehnungsübungenDie Kickboxen – Streching und Gymnastik Übungen

Die Dehnungsübungen sind ein wichtiger Bestandteil jedes Trainings im Kickboxen. Durch die Streching-Einheiten können Haltungsschäden, welche oft durch falsche Körperhaltung bei z.B. langem Sitzen im Büro, vorgebeugt werden und die funktionelle Bewegungsfreiheit des Körpers bleibt erhalten.

Viele kennen den vermeintlich positiven Effekt einer „Diät“.

Powerkicks und Schläge für die Traumfigur!
Frauenboxen

Mit Diäten kann das Gewicht zwar kurzfristig reduziert werden aber lt. Fachleuten, geschieht dies auf Grund des Verlustes von Muskelmasse, was im Endeffekt einen Anstieg an Körperfett mit sich bringen kann und somit wiederum den tägliche Kaloriengrundumsatz reduziert.

Dadurch kann es zum typischen „Jo-Jo-Effekt“ kommen, wenn man nach einer Diät unerwünschter Weise wieder zunimmt.

Also heißt es, Muskel anzutrainieren, denn Muskulatur benötigt selbst in Ruhe wesentlich mehr Kalorien pro Kilogramm Körpergewicht als Fett. Menschen mit einem höheren Muskelanteil, haben bekanntlich auch einen höheren Kaloriengrundumsatz als jene Menschen, die weniger Muskulatur besitzen. Das heißt, Ihr Körper kann quasi zum Kalorienverbrenner werden. Selbst wenn Sie schlafen.